NOORDERPAD . WEG ZUM MEER

Ruhig liegt er da, der Weg in den Dünen. Tausende von Backsteinen verlegt im Sand. »Nicht Bildideen, sondern materielle Tatsachen bewirken bei Andreas Otto den künstlerischen Start!« So beschreibt Frau Prof. Dr. Inge Habig, (Herdecke)  den Anfang der Arbeit - der Bildfindung. »Es sind die ästhetischen Phänomene des Amorphen - unstabiler, augenscheinlich zufälliger Gestalten - und der seriellen Strukturen, Muster und Raster, die er zu seinen künstlerischen Themen macht.«

So findet Andreas Otto auch in den unscheinbaren Pflastersteinen dieses Weges Fragmente und Formen die es wert sind künstlerisch verarbeitet zu werden. Der Backstein ein von Menschenhand geschaffenes Baumaterial, schon in der Herstellung individuell und einzigartig, wird im Laufe der Zeit weiter von der Natur geformt und verändert. Die Suche nach der Form bildet den Auftakt zum Werk. Das herausreißen aus dem Verbund des Weges steht im Gegensatz zu seiner Entstehung.  Aus über 130 Digitalfotos entstanden Skizzen, die zu neuen Bildern transformiert werden. Geschnitten in Linol - kombiniert mit übermalten Fotos entstehen so oft surreal anmutende Werke.



SK MITTERNACHTSSPITZEN

Mischtechnik auf Papier · 250 x 250 mm · 2012 



KREUZER

Mischtechnik auf Karton · 260 x 260 mm · 2012 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ANDREAS OTTO

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.